Sportvereinigung Worblingen 1946 e. V.
SportvereinigungWorblingen 1946 e. V. 

Neues von der A - Jugend

 

Nun geht es wieder los.Unsere U19-Spieler starten in die neue Saison als A-Jugend des jüngeren Jahrganges. Schon in der Vorbereitung konnte man in einem Testspiel gegen Reichenau Bezirksliga genau erkennen, dass Schnelligkeit, Zweikampf und Einsatz ab der A-Jugend enorm zunehmen und unsere Jungs sich noch an die etwas rauere Gangart erst einmal gewöhnen müssen.

 

Mit einem Kader von 20 Spielern können wir aber entspannt in die Zukunft schauen und die neuen Spieler Maxi, Nikos und Yannis sind eine absolute Bereicherung für unser Team. Auch unsere neuen Co-Trainer Chrisi, Simon und Lukas helfen im Training schon mit, sodass wir mit den Jungs auf einem guten Weg sind. Die Betreuer Dragan und Joachim sind auch wieder an Bord und helfen wo sie gebraucht werden. So war dann auch am vergangenen Wochenende das erste Spiel, bei der heimstarken Mannschaft der SG Aach- Eigeltingen, in Eigeltingen mal wieder ein absoluter Krimi.

 

Unser Team versuchte aus einer gesicherten Abwehr mit schnellen Kontern die SG Aach-Eigeltingen in Verlegenheit zu bringen und so war es dann unsere Mannschaft, die in den ersten 20. Minuten zu guten Chancen kam. Als es dann nach den ersten 45. Minuten immer noch 0 : 0 stand, konnte man nur hoffen, dass es in Durchgang zwei zu einem schnellen Tor kommt und nicht das Spielgeschehen vom Gegner auf den Kopf gestellt wird.

Und so kam es dann auch. In der 47. Minute kam der Gegner über die rechte Außenseite zu einem schnellen Angriff. Luti verschätzte sich etwas bei der     Hereingabe und der hinter ihm wartende Müller von der SG Aach-Eigeltingen schloss gekonnt und unhaltbar zum 1 : 0 ab. Das war das Zeichen für den frisch eingewechselten Filip, der postwendend in der 49. Minute mit einem gekonnten Schlenzer in die untere rechte Torecke den Ausgleich erzielte. Das 2 : 1 für den Gastgeber in der 58. Minute war dann das kurioseste Tor dieser Partie. Eine harmlose Rückgabe von Flo zu unserem Marvin flutschte ihm, zum Erstaunen der vielen mitgereisten Fans, unter der Fußsohle durch. So grausam kann Fußball sein. Nicht den Kopf hängen lassen Marvin. Das Leben geht weiter.

 

Die Antwort unserer Jungs kam auf den Fuß. Von dem im Sturmzentrum spielenden Joni, der in aussichtsreicher Position im Strafraum am Trikot gehalten wurde und dem gut leitenden Schiri Gehrke keine andere Wahl blieb als auf Penalty zu entscheiden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hannes in gewohnter Manier zum 2 : 2.

In der 67. Minute erkannte Schilling von Aach-Eigeltingen, dass Marvin zu weit vor dem Tor stand und knallte das runde Leder aus etwa 30Meter unter die Latte. 3 : 2 für die Heimmannschaft. Das konnte für unseren Trainer nur eins bedeuten: Angriff! Mit Robin wurde ein Abwehrspieler ausgewechselt und zusätzlich Rici fürs Mittelfeld und  Nikos auf die rechte Außenstürmer Position eingewechselt. Unser Mike wurde dann noch in die offensive Stürmerrolle versetzt. Das zeigte Wirkung. In der 76. Minute war es dann derselbe Mike, der sich auf und davon machte und sich gekonnt gegen 2 Abwehrspieler durchsetzen konnte und das 3 : 3 markierte. Kurz vor Schluss hatte dann unser Joni noch die „ Riesen-Chance“ das Spiel für uns zu entscheiden, doch aus kurzer Entfernung scheiterte er am Torwart der Heimelf. Alles in allem ein Spiel, in dem der glücklichere Gastgeber einen Punkt gewonnen und die Gäste aus Worblingen 2 Punkte verschenkt haben.

 

Mit der Leistung und der mannschaftlichen Geschlossenheit kann man aber absolut zufrieden sein.

 

Dieter Manko, Trainer

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © Sportvereinigung Worblingen 1946 e. V. Alle Rechte vorbehalten.