Sportvereinigung Worblingen 1946 e. V.
SportvereinigungWorblingen 1946 e. V. 

Neues von der A-Jugend

SV Worblingen

TuS Immenstaad

3 : 4

 

Am letzten Spieltag der Vorrunde kam es für uns besonders hart. Zwei gesperrte und ein verletzter Spieler, sowie das Glück auf der Seite des Gegners. So konnte man die Situation gegen den TuS Immenstaad bezeichnen, wobei es eigentlich super los ging. 12‘ Flanke von Nick auf der rechten Seite wurde von Ale so verlängert, dass der gegnerische Torwart keine Abwehrmöglichkeit hatte, 1:0. Schlag auf Schlag kamen die Angriffe unserer Jungs und schon in der 19‘ das 2:0. Von Manu kam der  Pass  zu Ale, der eiskalt zum 2:0 einschob. Das zwischenzeitliche 2:1 durch Huber für die Gäste hatte eigentlich bis dato keine Bedeutung. Den schon in der 30‘ kam eine wunderbare Flanke von Flo auf Mike, der das Ding unter die Latte donnerte. 3:1, so ging es in die Pause.
 

Nach der Halbzeit eine nicht mehr wieder zu erkennende Worblinger  Mannschaft. 68‘ der Anschlusstreffer von Winkler nach einem uns schon bekannten Muster. Aber es sollte noch härter kommen. 3:3 in der 72‘ durch Haas, der einen Schnippler in die  rechte untere Torecke drosch und unserem Ersatztorwart Marvin keine Chance lies.

In der Zwischenzeit hatten aber auch wir unsere Möglichkeiten. Eine Hereingabe von Manu von links erwischten unsere Stürmer so unglücklich, dass der schon drin geglaubte Ball über die Latte flog. Dann noch einen Lattenknaller und nicht zu vergessen, die  nicht genutzten Chancen aus der ersten Halbzeit, mussten eigentlich uns als Sieger vom Platz gehen sehen. Aber so ist halt Fußball. In der 82‘  waren wir eigentlich wieder auf Angriff eingestellt, da bekamen wir ein Eckball gegen uns, Nick konnte abwehren, weil der Gegner den Ball zu kurz abgezogen hat. Die Abwehr landete aber wieder im Seitenaus, so das es eine Wiederholung des Eckballes gab. Dieses  mal perfekt in den 5-Meterraum gezogen. An Freund und Torwart vorbei genau auf den Fuß eines Gegners 3:4.

Das Spiel war beendet. Die Tränen standen uns in den Augen. Gut das wir noch Weihnachtsfeier vor uns hatten. So halfen dann die einen und anderen tollen Worte und das eine oder andere Bierchen etwas schneller über diesen Spieltag hinweg.

Wir konnten unseren 4. Tabellenplatz verteidigen und werden in der Rückrunde wieder voll angreifen.

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

SG Salem 2

SV Worblingen

1 : 4

 

In Salem angekommen wurden wir von einem nicht anwesenden Gegner empfangen.

Wir betraten eine Kabine und bereiteten uns aufs Spiel vor. Der Unparteiische Milkerat machte einen ordentlichen Eindruck und dann ging‘s auch schon los. Mike  schnappe sich kurz nach der Mittellinie den Ball,  schob ihn zu Manu weiter und schon stand es in der 5‘ 0:1.

Wer nun dachte das geht so weiter, wurde eines Besseren belehrt. Wir hatten in der Folgezeit zwar gute Gelegenheiten, aber  durch die Konter des Gegners war das Spiel immer offen und durch unseren an diesem Tage sehr nervösen Torwart Daniel, war der Vorsprung immer in Gefahr. Wir entschlossen uns nun unseren Ersatztorwart Ale einzuwechseln. So bekam die Mannschaft wieder Sicherheit und durch eine schöne Einzelleistung von Simon auf Pass zu Mike, konnte dieser dann das Leder zum 0:2 unter die Latte zimmern.

Als dann  von der linken Seite über Manu eine Flanke auf Yannis kam landete sein Kopfball sehenswert im Tor zum 0:3. So ging es dann in die Pause.

In der 48‘ gab der Spielleiter Ecke für uns und unser Manu brachte das Ding nach innen, wo Yannis das schönste Tor an diesem Tag erzielte, indem er den Ball direkt und unhaltbar ins Salemer Gehäuse drosch, 0:4. Drei Schönheitsfehler hatte das Spiel aber dennoch. In der 29‘ zeigte der Schiedsrichter, nach dessen Auswechslung Daniel die Rote Karte wegen Beleidigung. Daniel hatte aber niemanden beleidigt!

Dann entschied er in der 82‘ nach einem regulären Zweikampf im Strafraum auf Strafstoß für Salem  und zum Schluss sah Simon noch Rot wegen eines Foulspiels. Alle Entscheidungen etwas unklar! 

So fuhren wir zwar mit 3 Punkten mehr auf unserem Konto nach Hause, hatten aber dafür einen etwas bitteren Nachgeschmack im Hals.

 

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

SV Worblingen

SG Höri

1 : 5

 

Wir hatten uns viel vorgenommen zum Spiel gegen den Tabellenführer aus Öhningen. Alle waren topfit und voll motiviert. Dann lief es aber ganz anders.

Der Gegner, unterstützt durch ein Abspielfehler im Spielaufbau unserer Mannschaft, kam zu einem direkten Freistoß etwa 20 Meter vor unserem Tor. Der Schuss von Bajrami ging an der Mauer vorbei ins lange Eck. 0:1 in der 7‘.   

Den Schock noch nicht ganz verdaut, flog eine nicht unhaltbare Ecke auf direktem Weg und zum Erstaunen aller Zuschauer ins lange Eck. 12‘  0:2.  Als dann in der 16‘

ein aufs Tor geschossener Ball wieder sein Ziel in der langen Ecke unseres Tores fand, war das Spiel schon so gut wie gelaufen. In der Zwischenzeit hatte Ale eine Großchance  im Eins-zu-Eins-Duell mit dem Öhninger Torwart, dass er aber nicht gewinnen konnte. Manuel machte es dann in der 38‘ besser. Auf der linke Seite gut angespielt,  dribbelte er sich durch bis in den Strafraum  und lies Torwart Bilger keine Chance. Das 1:3, so ging es dann auch in die Pause.

 

Nach dem Wiederanpfiff,  gleich  eine zu sehr aufgerückte Hintermannschaft, woraus man den Gegner nur vor der Strafraumgrenze mit einem Foul stoppen konnte.  Den fälligen Freistoß verwandelte in der 47‘ Dietrich mit Hilfe unserer Mauer und Torwart Daniel zum 1:4.

Das trübte natürlich unser Team enorm, obwohl man niemals ein Aufgeben erkennen konnte. Der Gegner aber war an diesem Tag einfach eine Klasse besser und so war es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass einer der Angriffe in der 52‘ durch Bajrami zum nicht unhaltbaren 1:5 Endstand führte. Alles in allem ein trauriger Tag für uns, wobei das Ergebnis um 3 Tore zu hoch ausgefiel.

Nun müssen wir nach Salem um den nächsten Dreier einzufahren.

 

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

SG Türkischer SV Konstanz

SV Worblingen

2 : 3

 

Hier hatten wir schon einmal ein Erlebnis mit unseren Ersten Mannschaft. Als wir beim Aufwärmen hörten, wie der uns von Litzelstetten  bekannte Trainer seine Mannschaft auf uns einschwor, wussten wir schon was auf uns zukommen würde. So war es dann auch, dass in der 18‘ wieder einmal eine Unstimmigkeit dem Gegner zum 1:0 verhalf. Diesen Fehler konnte aber Manu in der 28‘ korrigieren. Sein Eckball flog direkt ins Tor zum 1:1. Nun waren wir da und das zweikampfbetonte Spiel fand in der 45‘ durch Yannis‘   Brustabpraller wiederum den Ball im Tor der SG des Türkischen SV Konstanz zum 1:2. In der zweiten Halbzeit dasselbe Spiel. Viel Härte von beiden Seiten und ein böses Foul an Nikos das zur Auswechslung führte, konnten unsere Jungs aber wegstecken. Erstaunlich wie diese Truppe das macht. So war es  dann auch Ale der in der 64‘ für das 1:3 sorgte. Als dann in der 66‘ der Stürmer und beste Spieler des Gegners Mpolo noch zum 2:3 verkürzen konnte nahm das Spiel nochmals an Fahrt auf, wobei man eigentlich keine allzu großen Chancen mehr herausspielen konnte und der gut leitende Schiri Basöz das Spiel pünktlich abpfeifen konnte.  2:3 im Hexenkessel von Konstanz gewonnen. Die anschließenden Randale sind gegen diesen Gegner für die Worblinger schon Kult, wobei beide Seiten für Ordnung sorgten.

Vielen Dank an die vielen mitgereisten Worblinger Eltern, die uns  wieder eine große Hilfe waren.

Gute Besserung Nikos!

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

SV Worblingen

SG Stockach

2 : 1

 

Das Heimspiel am 09.11.2019 gegen Stockach war für uns nicht ganz einfach. Konnte der Gast doch unter den 3 gewonnenen Spielen bis dato zwei Siege gegen den Tabellenersten und –zweiten verbuchen.

Die Ausrichtung war bei beiden Mannschaften ein 4:3:3 System und auf Angriff gerichtet, wobei unser Team den besseren Start hatte und in der 20‘ durch einen super vorgetragenen Angriff über Nick auf der rechten Seite, der aus vollem Lauf den Ball in den Strafraum zirkelte und dabei genau den rechten Schuh von Manu traf, der das Ding unhaltbar für Keeper Schuler ins rechte Eck zimmerte. Die anwesenden ca. 50 Zuschauer hatten ihre wahre Freude.

So ging es dann auch in die Pause. Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten wir weitere Chancen das Ergebnis für uns zu erhöhen, aber das Glück  im Abschluss fehlte  oder der überragende Torwart Schuler hielt ein ums andere Mal  sensationell. Dann endlich die Erlösung. Manu bringt einen Eckball zu Ale der nicht lange fackelt und den Ball direkt auf das Tor von Schuler knallt, der mit Reflex wieder einmal super reagierte,  aber den Ball nicht festhalten konnte und da war er  unser Hannes, der in der 53‘ mit einem Abstauber  auf 2:0 erhöhen konnte.

Das 2:1 in der Nachspielzeit war dann nur noch Nebensache und so kam es, dass wir zum ersten Mal die Tabellenführung übernehmen konnten, wenn auch nur für ein paar Stunden.

 

Super Jungs - weiter so!

 

Zum Spiel am 16.11.2019 zum Türkischen SV müssen wir in die Oberlohn nach Konstanz.

 

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

SG Meßkirch

SV Worblingen

0 : 3

 

Am vergangenen Wochenende mussten wir zum Auswärtsspiel nach Meßkirch– Menningen, eine Weltreise für Kreisligisten.

Als wir den Platz von oben besichtigten, war alles O. K., aber aus der Nähe war es sehr gewöhnungsbedürftig sich zu bewegen. Uneben, schief und wassertief.

Die sehr robusten Dorfbuben waren dann anfangs auch nicht sehr zimperlich und der freundliche Schiedsrichter B. Hirt aus Honstetten war ja auch nicht mehr der jüngste seines Faches und hatte es nicht leicht, die eine oder andere elfmeterreife Situation richtig zu deuten.

So dauerte es dann bis zur 16‘ bis Mike auf Pass von Manu das 0:1 erzielen konnte. Nur eine Minute später, dann wieder Mike unbedrängt zum 2:0.

Nun hatten wir das Spiel und den Gegner voll im Griff und konnten dann in der 55‘ nach einer schönen Einzelleistung von Mike und einer 1:1 Situation mit dem gegnerischen Torwart durch  einem genialen Pass auf Hannes das 3:0 erzielen.

Das Verletzungspech bei Ale (Muskelfaseriss) und Nicki und Jonas (Gehirnerschütterung ) haben uns dann dazu gezwungen,  auch ohne Reservespieler das Spiel locker  nach Hause zu schaukeln.

Nur noch einmal, nach einer zu kurzen Rückgabe, konnte der Gegner etwas Gefahr vor unser Tor bringen. Das blieb aber ohne Folgen für unsere Abwehr.

Als wir nun so gegen 19:00 Uhr wieder zu Hause waren, hatten wir uns den 4. Tabellenplatz  mit einem Spiel weniger gesichert und werden nun am kommenden Freitag in Bermatingen versuchen, die Tabellenspitze anzugreifen.

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

SV Worblingen

SG Gailingen

6 : 1

 

Am vergangenem Wochenende, den 6. Oktober hatten wir das Heimspiel gegen die A-Jugend der SG Gailingen. Hier hatten wir noch gute Erinnerungen an die letzte Saison.

Wir lagen in der Halbzeit schon mit 5:0 zurück. Das bedeutete, dass  wir noch was gut zu machen hatten. Und so war es dann auch. In der Halbzeit stand es 6:1 für unsere Jungs und das kam so.

2‘ der Gegner bringt den Ball nicht aus dem Strafraum. Manu kann sich durchsetzten und schiebt zum 1:0 ein. 3‘ selbes Muster. Der Gegner ist noch im Halbschlaf und Manu schiebt zum 2:0 ein.

11‘ Flo bringt das Leder in den Gailinger Strafraum und Ale markiert das 3:0. Das 4:0 wieder durch Manu in der 17‘. Dann eine Hereingabe in der 28‘ über links.  Nick war nur zweiter Sieger beim Duell und der brandgefährliche Schuhwerk von Gailingen konnte auf 4:1 verkürzen.

Das war‘s dann aber auch schon wieder. 35‘ Mike tankt sich über links durch und serviert punktgenau auf Ale und es steht 5:1.

Das 6:1 resultierte aus einem Eckball und einem Eigentor durch den gegnerischen Torwart wobei unser Joni noch die Fußspitze dran hatte.

So das war‘s  dann. In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel  und der Gegner betrieb Schadensbegrenzung. Es gab zwar noch ein paar Chancen zur Ergebniserhöhung, wobei Ale die größte, freistehend vor dem Tor hatte, seine Direktabnahme aber 1 Meter über dem Tor landete.

Alles in allem eine Wiedergutmachung für die 6:5 Niederlage aus der letzten Saison. Jetzt fahren wir am Wochenende nach Messkirch und schauen was uns dort erwartet .

Dieter Manko, Trainer A-Jugend

SG Allensbach

SV Worblingen

2 : 2

 

Wir waren zu Gast in Allensbach. Hier wartete ein sehr unangenehmer Gegner auf uns, der sich mit Spielern vom letztjährigen Meister Litzelstetten verstärkt hatte.

 

Wir waren nur mit 12 Spielern angereist und hatten in den ersten Minuten des Spieles auch recht viel Respekt vor diesem Gegner. So war es dann auch die Nr. 10 Lasavio der in der 16‘ das 1:0 für den Gastgeber erzielen konnte, dass so gar nicht in unserer Planung stand.

Die vielen mitgereisten Zuschauer, darunter auch viele unserer 1. Mannschaft, die auf der Reichenau zum Spiel waren und mit einem 3:0 Erfolg unsere Jungs gut gelaunt unterstützten, sahen ab dann ein ausgeglichenes Spiel, dass durch zwei gut heraus gespielten Eins-zu-Eins-Situationen durch Mike und Manu, die aber nicht genutzt wurden,  schon 1:2 für unsere Jungs stehen hätte können. „Hätte können“! So ging es mit einer knappen Pausenführung des Gastgebers in die Pause.

 

Die 2. Hälfte brachte dann in der 50‘ durch Mike den verdienten Ausgleich. Die Freude hielt nicht lange an. Durch einen unnötig verursachten Eckball in der 53‘ kam der Allensbacher Ide im Fünfmeterraum frei zum Kopfball und markierte unhaltbar für Daniel das 2:1 für den Gastgeber. Nun kam die beste Zeit unserer Jungs. Ein Kopfball von Hannes konnte der gut aufgelegte Becker gerade noch so aus dem linken unteren Torwinkel herausfischen, war aber dann in der 79‘ durch den Flachschuss von Manu von der 16-Meterlinie ins rechte untere Eck völlig chancenlos.

 

Fast hätten unsere Jungs den Dreier  noch mit nach Hause genommen, wenn die Direktabnahme von Manu auf Flanke von Mike nicht ans Außennetz sondern 20 cm weiter links im Tornetz eingeschlagen hätte.

 

Wir kämpften uns dann noch  bis zur 90‘  durch und waren  am Schluss auch mit dem 2:2 an einem nicht ganz rund gelaufenen Tag völlig einverstanden.        

Vielen Dank an Sven Martin für die Aushilfsbetreuung und an Pietro Valeo für die Erste-Hilfe-Maßname bei Simons Nasenprellung. Der nächste Meisterschaftskandidat wartet schon wieder auf uns. Am  Sonntag,  den 06.10.2019 geht es weiter. Wir spielen  zu Hause gegen Gailingen. Spielbeginn 17:00 Uhr.

 

Dieter Manko

SV Worblingen

FC Anadolu Radolfzell

8 : 0

 

Die erste Hürde ist genommen. Mit  Anadolu kam eine Mannschaft zu uns, die noch ganz jung  in der Liga ist. Gleich nach dem Anpfiff  verwandelte unser Joni eine Ecke im Nachschuss zum 1:0.

Der Gegner war noch nicht ganz wach, da erhöhte Mike nach schöner Vorlage von Joni zum 2:0.

Ein von Hannes gut geschossener Freistoß, konnte der gegnerische Torwart nur abklatschen lassen und wieder war es Mike der das 3:0 besorgte. Auf das 4:0 in der 26. Minute durch Ale folgte dann ein direkt von Simon verwandelter Eckball zum 5:0. Ale erhöhte dann in der 40. und 45. Minute jeweils durch Zuspiel von Manu zum 6:0 und 7:0. So ging es dann auch  in die Pause.

Die 2. Hälfte dann ein völlig anderes Bild. Der Gegner verstärkte seine Angriffbemühungen

und kam auch zu einigen Chancen, die aber von unserer Abwehr sicher geklärt wurden. So war es dann Manu der in der 63. Minute den goldenen Treffer in der 2. Halbzeit zum 8:0  Endstand erzielen konnte. Ein Auftakt nach Maß den man aber nicht überbewerten sollte. Die dicken Brocken kommen erst noch und das schon am kommenden Wochenende.

 

Dieter Manko

Abschlussbericht Saison 2018 / 2019

 

Am Sonntag, den 02. Juni 2019 hatte unsere A Jugend ihren Abschluss im Clubheim. Bei 30°C und Sonne pur nahmen unsere Jungs der A-Jugend, Trainer, Betreuer, Eltern und Fans zusammen mit unserer Ersten Vorsitzenden Charlotte Abschied von der jüngst abgelaufenen Saison.

Bei Steaks und Bratwürsten von Uwes Grill und tollen Salaten, welche von den Eltern mitgebracht wurden, wurde die Saison nochmals Revue passieren lassen und die Geschenke für besondere Leistungen übergeben. Hier waren Mike, Manu, Maxi und Joni besonders zu erwähnen. Trainer Dieter Manko ist mit dem 5. Platz in der Abschlusstabelle zufrieden, obwohl das eine oder andere Spiel mit etwas mehr Routine mit einem Dreier anstatt mit „nur“ einem Einer nach Hause hätte gebracht werden müssen.

Erfreulicherweise bleibt die Mannschaft zusammen und bekommt noch den einen oder anderen Spieler als Verstärkung dazu, so das man in der neuen Saison 2019/2020 wieder voll angreifen kann.

Das war der letzte Bericht von Dieter Manko.

Einen schönen Sommer und schöne Urlaubstage an alle.

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

Am vergangenen Freitag, den  24.05.2019 spielten wir zu Hause gegen die SG Aach-Eigeltingen. Hier hatten wir aus dem Vorspiel noch einiges gut zu machen,  das durch  individuelle Leichtsinnigkeit 3:3 ausging.

 

Die erste Halbzeit wurde wieder mal etwas verschlafen und so dauerte es bis zur 45. Minute bis durch das gutes Anspiel von Maxi zu unserem Manu das 1:0 erzielt wurde. Gleich nach dem Wiederanpfiff konnte Manu auf Pass von Mike das 2:0 markieren, das schon eine gewisse Vorentscheidung war. Der Gegner aus Aach gab zwar nie so richtig auf, kam aber auch nicht sehr gefährlich vor unser Tor und wenn, dann konnte unsere Verteidigung die Lage souverän klären.

Das 3:0 in der 57. Minute durch  unseren Dauerläufer Nikos und das 4:0 durch den gerade eingewechselten Hannes waren eine klare Sache für unsere Jungs. Auch der Treffer durch Müller in der 62. Minute zum zwischenzeitlichen  4:1 war nur eine kleine Kosmetik.

 

Den schönsten Treffer des Tages war dann  aber wieder unserer Mittelfeldmaschine Nikos gegönnt, der aus 25 Metern das Runde unter die Latte zimmerte. Unhaltbar für Vahl im gegnerischen Kasten.

     

5:1 hieß es dann nach 90. Minuten und unsere Jungs hatten sich an diesem Tag einen schönen Abend im Festzelt beim Musikverein redlich verdient.

 

Nun fahren wir am kommenden Sonntag, den 02.06.2019 zum letzten Spiel dieser Saison nach Mühlhausen und dort wollen wir unsere bittere Niederlage aus der Vorrunde wieder gut machen und uns den  4. Tabellenplatz sichern.

 

Zum Abschluss gibt es dann noch bei uns im Clubheim eine Abschlussparty mit Gegrilltem von Uwe und seinem Team, bei der alle Spieler,  Eltern und Fans der A-Jugend herzlich eingeladen sind.

  

Bis zur nächsten Saison!

 

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

Mit insgesamt  8, aufgrund von Verletzungen oder Krankheit, nicht einsatzbereiten Spielern musste man am SA 18.05.2019 quasi mit einer B-Mannschaft zum Tabellenführer der SG Gailingen nach Randegg fahren.

Gut das wir einen großen Kader haben.

Das Spiel begann für uns etwas schläfrig, denn nach 9 Minuten stand es bereits 2 : 0 für den Gastgeber. Die Tore fielen durch die gefährlichen Höller und Auer, die so gar nicht geplant waren. Derselbe Auer war es dann auch, der das 3 : 0 in der 29. Minute erzielen konnte. In der Zwischenzeit war es dann aber  unser Mike, der in der 22. Minute den Anschlusstreffer zum 3 : 1 markierte. Einem unnötigen Handspiel  unseres Spielers im Strafraum war es dann zu verdanken, dass der Gastgeber durch Deiringer per Strafstoß zum 4 : 1 erhöhen konnte.  Moralisch etwas angekratzt kassierte man dann noch kurz vor der Halbzeitpause das 5 : 1.

Einen Aufschwung gab es dann, als in der 43. Minute erneut unser gut aufgelegter Mike zum 5 : 2 verkürzte. 

Nach Klarstellung der Situation in der Pause ging es dann mit großem Selbstbewusstsein an die Aufholjagd.

46. Minute 5 : 3 durch Manu und in der 61. Minute sogar das 5 : 4 wiederum durch Mike. Als wir dann aber das 6 : 4 durch einen gegnerischen Konter hinnehmen mussten dachten alle das war’s. Irrtum!

80. Minute Manu frei vor dem gegnerischen Torwart und schon waren wir wieder dran. 6 : 5 da geht noch was.

Leider lief uns dann die Zeit davon und der Schiedsrichter machte aus 5 Minuten Nachspielzeit gerade mal 2.

Fazit : Viele Verletzte, eine gute Moral, aber leider keine Punkte!

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

Am Freitag, den 03.05.2019 ging es nach den Osterferien zum Tabellenzweiten nach Litzelstetten. Eine sehr schwere Aufgabe für unsere Jungs stand bevor!

Das Team aus Konstanz war sehr lauffreudig und zweikampfstark, das wussten wir noch aus dem Vorspiel. Wenn wir es schaffen würden die ersten 30 Minuten ohne Gegentreffer zu überstehen dann könnten wir vielleicht …………!

Aber es kam anders:

Die schnelle Spielart der Litzelstetter zwang uns das eine ums andere Mal in die Defensive und Yannis, Marco, Nick und Joni hatten mit der starken Offensive des Gegners Einiges zu tun. So kam dann in der 12. Minute nicht ganz unerwartet auch das 1 : 0 für den Gastgeber durch die Nr. 7 Krampe.

Die Zeit verging und es dauerte bis zur 37. Minute, bis das abseitsverdächtige 2 : 0 für den Gastgeber fiel.

Dann war es endlich so weit. Nun hatten wir den Gegner besser im Griff und kamen durch den ein oder anderen Gegenangriff über das von Hannes wieder bestens angeführte Mittelfeld und durch unsere Spitzen Mike und Manu zu guten Möglichkeiten, die leider nicht zu einem Torerfolg führten.

Schade, denn einen Anschlusstreffer hätten wir uns auf jeden Fall verdient gehabt.

Die Einstellung, der Einsatz und auch die Moral unserer Jungs war hervorragend und auch die zahlreichen Fans, die wieder dabei waren, hatten nichts zu bemängeln.

Auch die 5 B-Jugendspieler, die in unserer A-Jugend spielen,  waren toll dabei und werden immer mehr zum festen Bestandteil der Mannschaft die nicht mehr wegzudenken sind.

Am kommenden Samstag, den 11.05.2019 spielen wir um 14:00 Uhr zu Hause gegen den Tabellenvierten, die SG Höri.

Dieter Manko, Trainer U19

Am SA 06.04.2019  kam es zum Rückspiel gegen das Team der SG Hausen a. d. Aach. Hier ging es schon im Hinspiel gut zur Sache.

Der Tabellensiebte war wieder hoch konzentriert und wollte endlich den 2. Sieg einfahren.

Mit einer 4-3-3 Taktik wollten wir aber nicht den Fehler, wie im Hinspiel machen und die Hausener stärker einschätzen als sie in Wirklichkeit waren.

Die Taktik ging gleich gut auf, als nach  8 Minuten unser Hannes das  1:0 markieren konnte.  Mike legte dann mit seinem Heber in der 15‘ gleich nach. So konnte man das Spiel schon fast als  gewonnen abhaken. 

Aber da haben unsere Jungs die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Den in der 33‘ hebelte unsere Verteidigung einen Hausener im Strafraum aus den Angeln und den fälligen Strafstoß verwandelte David B. sicher zum 2:1 Halbzeitstand.

In der 47‘ dann der unerwartete Ausgleich zum 2:2. Eine nicht geglückte Abseitsfalle brachte den Gegner in die glückliche Position allein vor Daniel aufzutauchen und Thomas R. lies sich die Gelegenheit nicht nehmen.

Nun kam die Zeit des Hannes!

Unermüdlich ging es, angetrieben von unserer Nr. 10, auf das gegnerische Tor zu und so war es dann auch dem Hannes vorbehalten das Spiel in nur 8 Minuten zu drehen.

58‘ Hannes. 66‘ Hannes.

Drei Treffer in einem Spiel - sensationell! SH = Super Hannes!

Mit 4:2 konnte man den Tag beschließen, wobei noch unbedingt anzumerken ist, dass unser Nikos von unserem Trainer zum besten Spieler des Tages ernannt wurde, ohne die gute  Leistung aller anderen zu schmäleren.    

Mit dem 3. Tabellenplatz geht es nun am kommenden Wochenende im Freundschaftsspiel zu Hause gegen die Mannschaft des Anadolu Radolfzell und dann am 03.05. in Litzelstetten gegen den Tabellenführer. 

Dieter Manko, Trainer U19

Am SA 23.03.2019 begann für unsere A-Jugend die Rückrunde. Zuhause spielten wir gegen den JFV Singen 2.

Die Partie fing gut an, denn schon in der 1. Minute konnte Manu das 1:0 erzielen. Danach entwickelte sich aber ein Spiel, dass sehr zerfahren war. Fehlpässe auf beiden Seiten  .

Joni und Hannes erhöhten  in der 36‘ und 41‘ auf 3:0 und so ging es dann auch in die Halbzeitpause. Eine etwas deutliche Ansage vom Trainer in der Pause erbrachte zumindest eine bessere Spielphase in Teil 2, mit weniger Fehlpässen und mit dem 4:0 und 5:0 durch Simon und Luti in der 70‘ und 79‘. 

Der 5:1 Anschlusstreffer in der 85‘ war eine Ergebniskorrektur der Marke unnötig und bedarf keines Kommentars.

Alles in allem ein wichtiger Sieg im Hinblick auf welche schweren Gegner noch kommen werden.

Ein Dankeschön an Uwe für die Bewirtung und das super Essen nach dem Spiel.

Das nächste Spiel findet am SA 06.04.2019 gegen die SG Hausen ab 14:30 Uhr in Worblingen statt.

Dieter Manko, Trainer U19

Nun geht es wieder los.Unsere U19-Spieler starten in die neue Saison als A-Jugend des jüngeren Jahrganges. Schon in der Vorbereitung konnte man in einem Testspiel gegen Reichenau Bezirksliga genau erkennen, dass Schnelligkeit, Zweikampf und Einsatz ab der A-Jugend enorm zunehmen und unsere Jungs sich noch an die etwas rauere Gangart erst einmal gewöhnen müssen.

 

Mit einem Kader von 20 Spielern können wir aber entspannt in die Zukunft schauen und die neuen Spieler Maxi, Nikos und Yannis sind eine absolute Bereicherung für unser Team. Auch unsere neuen Co-Trainer Chrisi, Simon und Lukas helfen im Training schon mit, sodass wir mit den Jungs auf einem guten Weg sind. Die Betreuer Dragan und Joachim sind auch wieder an Bord und helfen wo sie gebraucht werden. So war dann auch am vergangenen Wochenende das erste Spiel, bei der heimstarken Mannschaft der SG Aach- Eigeltingen, in Eigeltingen mal wieder ein absoluter Krimi.

 

Unser Team versuchte aus einer gesicherten Abwehr mit schnellen Kontern die SG Aach-Eigeltingen in Verlegenheit zu bringen und so war es dann unsere Mannschaft, die in den ersten 20. Minuten zu guten Chancen kam. Als es dann nach den ersten 45. Minuten immer noch 0 : 0 stand, konnte man nur hoffen, dass es in Durchgang zwei zu einem schnellen Tor kommt und nicht das Spielgeschehen vom Gegner auf den Kopf gestellt wird.

Und so kam es dann auch. In der 47. Minute kam der Gegner über die rechte Außenseite zu einem schnellen Angriff. Luti verschätzte sich etwas bei der     Hereingabe und der hinter ihm wartende Müller von der SG Aach-Eigeltingen schloss gekonnt und unhaltbar zum 1 : 0 ab. Das war das Zeichen für den frisch eingewechselten Filip, der postwendend in der 49. Minute mit einem gekonnten Schlenzer in die untere rechte Torecke den Ausgleich erzielte. Das 2 : 1 für den Gastgeber in der 58. Minute war dann das kurioseste Tor dieser Partie. Eine harmlose Rückgabe von Flo zu unserem Marvin flutschte ihm, zum Erstaunen der vielen mitgereisten Fans, unter der Fußsohle durch. So grausam kann Fußball sein. Nicht den Kopf hängen lassen Marvin. Das Leben geht weiter.

 

Die Antwort unserer Jungs kam auf den Fuß. Von dem im Sturmzentrum spielenden Joni, der in aussichtsreicher Position im Strafraum am Trikot gehalten wurde und dem gut leitenden Schiri Gehrke keine andere Wahl blieb als auf Penalty zu entscheiden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hannes in gewohnter Manier zum 2 : 2.

In der 67. Minute erkannte Schilling von Aach-Eigeltingen, dass Marvin zu weit vor dem Tor stand und knallte das runde Leder aus etwa 30Meter unter die Latte. 3 : 2 für die Heimmannschaft. Das konnte für unseren Trainer nur eins bedeuten: Angriff! Mit Robin wurde ein Abwehrspieler ausgewechselt und zusätzlich Rici fürs Mittelfeld und  Nikos auf die rechte Außenstürmer Position eingewechselt. Unser Mike wurde dann noch in die offensive Stürmerrolle versetzt. Das zeigte Wirkung. In der 76. Minute war es dann derselbe Mike, der sich auf und davon machte und sich gekonnt gegen 2 Abwehrspieler durchsetzen konnte und das 3 : 3 markierte. Kurz vor Schluss hatte dann unser Joni noch die „ Riesen-Chance“ das Spiel für uns zu entscheiden, doch aus kurzer Entfernung scheiterte er am Torwart der Heimelf. Alles in allem ein Spiel, in dem der glücklichere Gastgeber einen Punkt gewonnen und die Gäste aus Worblingen 2 Punkte verschenkt haben.

 

Mit der Leistung und der mannschaftlichen Geschlossenheit kann man aber absolut zufrieden sein.

 

Dieter Manko, Trainer U19

Das erste Heimspiel  gegen die A-Jugend von Mühlhausen hatte es gleich in sich! Von der ersten Minute an ging es gleich zur Sache und erstaunlicherweise nahm die Heimmannschaft sofort das Zepter in die Hand indem sie sich eine Chance nach der anderen erspielte.

So gelang es Mike in der 13. Spielminute  etwa aus 25 Meter vor dem Tor mit einem fulminanten Schuss unter die Latte den Gästetorhüter Unger zu überwinden.

Das war ein  Auftakt nach Maß und unsere Jungs waren sich dann auch alle einig, das in der zweiten Halbzeit unbedingt noch ein Tor nachgelegt werden sollte, um den Sack zu zumachen.

Doch Chancen von Joni, Mike und Manu konnten nicht in Tore umgemünzt werden.

Danach  kam der Gast immer wieder durch Kaplan, Bader und Wurster zu Angriffen, wovon dann einer  durch ein Foul an der Strafraumgrenze und durch den etwas überforderten Schiri zu einem ungerechtfertigten Elfmeter für Mühlhausen führte.

Der gut aufgelegte Daniel im Worblinger Gehäuse hielt aber mit Bravour und man konnte schon an einen Überraschungssieg denken, als es  in der 95. Minute für die Mühlhausener noch einen Freistoß an der Mittellinie gab, der das Spiel dann doch noch in der Nachspielzeit auf den Kopf stellte.

Eine lang gezogene Hereingabe durch Unger an die 16-Meterlinie und eine nicht misslungene Abseitsfalle  führten dann durch ein Schuss von Teubrig in die rechte  untere Tor-Ecke  zum unverdienten 1:1 Ausgleich.

Anspiel und Abpfiff. Das wars! Eine arg enttäuschte Worblinger Mannschaft, die alles gegeben hat und von den vielen anwesenden  Zuschauern mit Lob überschüttet wurde, konnte mit Stolz den Platz verlassen. Dies konnte man von der Gästemannschaft nicht gerade behaupten.

Zwei Unentschieden in den ersten beiden Spielen, das kann man so stehen lassen. Gut gemacht Jungs!

Am Samstag, den 29.09.2018  geht es dann im Hardstadion gegen die A2 des JFV Singen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.

 

Dieter Manko, Trainer U19

Aktuelles A-Junioren

Am Samstag, den 13.10.2018 mussten wir nach Steißlingen. Hier gibt es die SG Steißlingen-Hausen. Neben zwei Ex-Worblinger-Spielern Tim Schuhwerk und Lukas Berent trafen wir dann nicht auf einen Tabellenletzten, sondern auf ein hochkonzentriertes Team, das endlich einen Sieg einfahren wollte. Mit einer 4-5-1 Taktik konnten wir dann auch  schon in den Anfangsminuten feststellen, dass das ein harter Schlagabtausch werden würde .

Das 1 : 0 dann in der  7. Minute. Flanke durch  den besagten Spieler Schuhwerk und die tief stehende Sonne half mit. Torwart Daniel sah den Ball zu spät und schon ging der Gegner in Führung.

Mit Angriff auf Angriff ging es dann voll zur Sache. Dazwischen lagen Pfosten, Latte und ein gut haltender SG-Torwart Schmeh, der den Ausgleich verhinderte. Es dauerte dann bis zur 26. Minute. Endlich war es so weit. Eine von rechts scharf getretene Hereingabe, bekam unser RV Rici genial auf seinen Fuß gespielt und die Direktabnahme landete unhaltbar für TW Schmeh im Steißlinger Netz. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte wurde dann etwas ruppiger. Der Gegner kämpfte mit allen Mitteln, um diese Partie für sich zu entscheiden. Aber unsere Jungs waren nun voll bei der Sache und so kam es wie es kommen musste. 53. Minute, genialer Pass von Joni in den Lauf von Mike, eine gelungen Körpertäuschung um den herauseilenden Schmeh  und das Tor war frei für das viel umjubelte  1 : 2.

Das Ergebnis hätte noch verbessert werden können, aber der von Hannes getretene Freistoß aus 20 Metern ging haarscharf am rechten Winkel vorbei. So  konnte man  dann mit Glück und unserem Hannes (Fallrückzieher auf der Torlinie) das Ergebnis über die Zeit retten.  Einziger Schmerzpunkt, Rici wurde in der 48. Minute ganz übel von den Beinen geholt und sitzt jetzt mit einer Bänderdehnung Zuhause.

Gute Besserung Rici!

Nach 4 ungeschlagenen Spielen geht es nun am Samstag 27.10.2018 zu Hause ab 14:30 Uhr gegen den Tabellenführer Litzelstetten.    

Dieter Manko

Trainer A-Junioren

Neues von der A-Jugend

 

Wir haben in der Jugend ab und zu mal ein Problem mit dem Alter. Die Konfektionsgrößen stimmen auf einmal nicht mehr!

 

Dann merken einige Spieler, dass die Trikots nicht mehr so richtig passen. Sofort wird ein Schuldiger gesucht. Natürlich der Trainer. Der gibt uns zu kleine Trikots Hier hilft nur Plan B. Sofort neue Trikots her. So kam es dann, dass uns die Firma Soma Tek aus Markdorf hier zu Hilfe kam. Die neuen Santos Trikots von Jako sind super und passen wieder einwandfrei.

 

Vielen Dank für die Spende an Herr Mustic von der Firma Soma Tek aus Markdorf.

 

Die A-Jugend des SV Worblingen 

Neues von der A-Jugend

Nach 4 ungeschlagenen Spieltagen kam am vergangenen Samstag nun der Tabellenführer aus Litzelstetten auf die Oberwiesen. Mit 5 gewonnenen Spielen und einem Torverhältnis von 19:4 Toren kam die erwartet starke Mannschaft nach Worblingen.

Aus einer sehr defensiv eingestellten Worblinger Elf  konnte der technisch sehr starke Gegner erst einmal kein Kapital schlagen. Unsere Jungs spielten auf Konter und kamen ein ums andere mal auch zu ihren Gelegenheiten waren aber im Abschluss leider nicht erfolgreich.

Das 0:1 für den Gast in der 11. Minute war dann auch unerwartet und nur durch einen Abwehrfehler unserer linken Verteidigerreihe möglich. Man musste  bis zur 25. Minute warten bis wiederum durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr, bei einer nicht ganz geglückten Abseitsstellung, der Gegner allein vor Daniel auftauchte und unbehindert zum 2:0 erhöhen konnte.

So ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Durchgang spielten wir zeitweise den Gegner an die Wand und hatten mit Manu, Joni und Mike wiederum, wie auch schon im ersten Abschnitt, mehrmals die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, der uns aber an diesem Tage nicht gelingen wollte. Selbst eine Granate von Simon die auf dem richtigen Weg war konnte von der gegnerischen Abwehr noch geblockt werden .

So war es dann auch nicht weiter verwunderlich das in der 95 Minute die Jungs aus Litzelstetten noch einmal durch einen Konter zum nicht unverdienten 3:0 erhöhen konnten.

Da wir durch Krankheit und Verletzungen mit nur 12 Mann antreten konnten, muss man aber unseren  Spielern in Sachen Einstellung und Kampf  ein Kompliment machen, was auch beim anschließenden Mannschaftsessen mit den Fans von allen Seiten bestätigt wurde .

Kopf hoch Jungs, das Leben geht weiter!

Das nächste Spiel findet am 04.11.2018 in Öhningen statt. Spielbeginn ist 17:15 Uhr. 

Dieter Manko

Trainer A-Junioren

Neues von der A-Jugend

 

Das letzte Auswärtsspiel in der Vorrunde führte uns nach Öhningen. Am Sonntagabend bei schlechtem Flutlicht und selbigem Trainingsplatz spielten wir gegen einen absolut starken Gegner. Mit 3 Siegen und 3 Niederlagen war unser Tabellennachbar an diesem Abend bis in die Fußspitzen motiviert und wollte die 3 Punkte  nicht verschenken. So ging es ab der 1. Minute gleich richtig zur Sache. Ein Zweikampf nach dem anderen war angesagt und unsere Jungs mussten alles nur Erdenkliche tun, um nicht von einem Intercity überrollt zu werden. Das hatten auch gleich unsere Fans mitbekommen und so waren es dann etwa 20 Personen die tatkräftig mit den Trainern und Betreuern unseres Teams  mithalfen die Null zu halten.

Die Rechnung schien aufzugehen, denn in der 19. Spielminute markierte unser Manu mit einem nicht ganz unhaltbaren Treffer ins untere linke Toreck das 1:0 für den SVW.

Die Freude war groß aber hielt lange. Schon in der 21. Minute kam der Gegner zum nicht ganz unverdienten Ausgleich und ging dann in der 32. Minute sogar noch mit 2:1  in Führung. Beide Treffer erzielte der gut aufgelegte Dietrich. So ging man dann auch in die Pause.

Es dauerte bis zur 53. Minute, bis dahin spielte sich das Geschehen mehr im Bereich von 16er zu 16er ab, als im Strafraum. Doch dann ein Konter über die rechte Seite  an der Nick, Joni und Manu ihre Füße im Spiel hatten und wieder einmal Manu zum viel  umjubelten 2:2 ausgleichen konnte. Was für ein Teufelskerl!

Beide Mannschaften hatten noch gute Möglichkeiten das Ergebnis für sich zu verändern, aber als dann in der 93. Minute der gut leitende Schiri Markus Helten die Partie abpfiff, waren alle Beteiligten mit dem Ergebnis zufrieden.      

Vielen Dank den vielen mitgereisten Fans für die super Unterstützung. Als wir dann noch vom Sieg unserer Ersten Mannschaft gegen Rielasingen hörten, war das Wochenende ein Gelungenes! 

Am Samstag, den 10.11.2018 kommt es dann zu Hause zum letzten Spiel der Vorrunde gegen die SG Gailingen. Spielbeginn 14:30 Uhr auf der Oberwiesen.

Bis dahin…

Dieter Manko, Trainer A-Junioren

Neues von der A-Jugend

Im letzten Spiel der Vorrunde hatten wir die Mannschaft der SG Gailingen zu Gast.

Mit 5 gewonnenen Spielen standen die Gailinger auf Platz 2 der Tabelle und waren durch ihre sehr starke Offensivspieler Schuhwerk, Höller und Bohner,  die zusammen schon 21 Tore erzielten, der erwartet starke Gegner.

Erschwerend kam noch dazu, dass sich beim Abschlusstraining unser Mittelfeldmotor Maxi einen Muskelfaserriss und am Spieltag unser Nick eine Erkältung zuzogen.

Das Spiel begann dann auch etwas verhalten und ehe unsere Jungs so richtig auf dem Platz waren,  markierte  der Gegner in der 12. Minute nach einer Ecke durch ihren Mittelstürmer P. Schuhwerk auch schon das 1:0.

Geschockt waren unsere Jungs aber nicht, eher aufgewacht. So war es dann auch schon in der 15. Minute Zeit für den Ausgleich. Schnelles Spiel aus der Abwehr und der Ball landete beim schnell reagierenden Mike, der genial in den Lauf von Manu passte und schon war das 1:1 perfekt. Der Gegner hatte nun etwas Probleme diese Situation zu verarbeiten, den nach den vorangegangenen Spielen, die klar und auch hoch gewonnen wurden, war das mal was Neues.

Es dauerte dann bis zur 26. Minute, bis es für den wieder zahlreichen Anhang der Worblinger nochmals Grund zum Jubeln gab. Dieses mal war die Situation gerade umgekehrt. Wieder ein schnell angelegter Konter über Manu, der zum gut stehenden Mike kam, der dann im Eins gegen Eins mit den Gailinger Torwart keinen Zweifel aufkommen lies und seinen 6. Treffer in der laufenden Saison markierte. Es war dann ein Spiel bis zur Pause, das mehrere Chancen zur Erhöhung des Ergebnisses für unsere Jungs bot. Aber leider landete das Runde nicht mehr im Eckigen.

Die 2. Halbzeit gehörte dann anteilsmäßig eigentlich den Gailingern, aber kluges Verteidigen und ein gut aufgelegter Daniel im Tor ließen an diesem Samstagnachmittag keinen Treffer mehr zu und es blieb beim nicht unverdienten 2:1 Heimsieg für unsere Jungs.

Anzumerken wäre noch die starke Leistung unseres Neuzuganges Marco, der in seinem 2. Spiel als Innenverteidiger mit seiner  kämpferischen Sonderleistung wieder alle Zuschauer überzeugen konnte.

Vielen Dank auch an Dragan, Joachim, Andrea und Karin für die super Bewirtung nach dem Spiel im Clubheim und allen Eltern für ihre Unterstützung. Es war wieder ein super Samstag.

Wir schließen nun die Vorrunde auf dem 4. Platz ab, mit 3 Siegen,  3 Remis und einer einzigen Niederlage und haben die Erwartungen mehr als nur einmal übertroffen. Als Team des jüngeren Jahrganges, das noch mit 8  B-Jugendspieler bestückt ist, sind das Superleistungen, die die Jungs Woche für Woche hingelegt haben.    

Nun geht es am 23.12. zum Futsal Turnier nach Gottmadingen, wo man gegen die Mannschaften aus Bermatingen, BKB, F.A.L. und Radolfzell antreten muss.

Erstes Rückrundenspiel ist dann wieder am 23.03.2019 gegen JFV Singen.

Bis dann mal…..

Dieter Manko, Trainer A-Jugend

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © Sportvereinigung Worblingen 1946 e. V. Alle Rechte vorbehalten.